Supervision

Statt Supervision zu definieren, erlaube ich mir zum Einstieg eine Frage an Sie, weil gut gestellte Fragen gleich Bewegung in eine Supervision bringen. Ich möchte mir Ihre Aufmerksamkeit für die nächsten Zeilen holen und Ihre Neugier wecken.

Was könnte für Sie ein gutes Ergebnis eines Supervisionsprozesses sein?

Gern unterstütze ich Sie mit 3 nachfolgenden Impulsen.

Mal angenommen,

Sie wünschen sich einen anderen Blick auf Ihre Arbeit mit dem Ziel das Miteinander in der beruflichen Tätigkeit zu verbessern. Mithilfe meines wertschätzenden und ressourcenorientierten Blicks von außen kann ein Supervisionsprozess Sie dabei unterstützen zu umsetzbaren Ergebnissen zu kommen.

Mal angenommen,

Sie suchen Entlastung im Berufsleben und möchten Ihre Handlungs- und Lösungsstrategien auf Arbeit erweitern und wollen einfach nur mal ungestört mit einem zuhörenden, empathischen und neutralen Supervisor Ihr Berufsleben aus vielen Blickwinkeln reflektieren, um sich in Ihrer beruflichen Funktion/Rolle zu stärken.

Mal angenommen,

Sie wollen aus Ihren und den Erfahrungen anderer lernen und nehmen sich Zeit, das eigene Tun und dessen Wirkung auf andere zu reflektieren. Sozusagen von außen Ihren Arbeitsprozess sichtbar machen und in Ihr Leben schauen. Mit meiner Neugier und einer guten Portion Experimentierfreude frage ich Sie u.a.:

  • Was ist gut so in Ihrem Berufsleben und soll so bleiben? 
  • Von was wollen Sie mehr machen?
  • Was darf anders werden?
  • Was passiert, wenn sich nichts ändert?
  • Gibt es bei Ihnen Stärken und Ressourcen, die sich gerade nicht entfalten?
  • Wie geht es Ihnen damit?
  • Welche vielfältigen Möglichkeiten sind ungenutzt und warten auf Sie?
  • …..

Konnte ich Ihr Interesse an einem Supervisionsprozess mit meinen hypothetischen Fragen "Mal angenommen" wecken? Gibt es bei Ihnen bereits eine erste Ahnung oder ein Bild darüber, was ein Nutzen von Supervision ist?

Zu meiner supervisorischen Arbeitsweise

Während einer systemischen Supervision bin ich weniger oder nicht explizit an den Problemursachen interessiert.

Bei meiner Arbeit als Supervisor sehe ich Sie als einen besonderen Menschen, höre Ihnen zu, wenn Sie Ihre Beobachtungen über Ihre Arbeitswirklichkeit schildern und bin neugierig auf Ihre Stärken, Fähigkeiten und Ressourcen, die Sie bei eigenen Ideen und Lösungsfindungen unterstützen könnten.

Mit Ihren Beschreibungen Ihrer Arbeitssituation reflektieren wir, wie Sie mit Ihrem Verhalten in Ihrem Arbeitskontext beeinflussen und wirken.

Ich kann Sie nicht verändern, aber dabei unterstützen, Dinge anders zu sehen und zu machen.
Wenn es Ihnen gelingt, sich während meiner Supervision zu stärken, neuen Mut zu fassen und sich mit einem Koffer nützlicher Ideen und Lösungen bei mir zu verabschieden, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass Sie zukünftig etwas anders machen als vorher.

Woran können Sie Ihr zukünftiges „anders machen“ merken?
Mit Ihrem veränderten Verhalten und neuen Lösungen im Zusammenleben und beim Zusammenarbeiten in Ihrem Arbeitsumfeld wirken Sie auf das Verhalten Ihrer Mitarbeiter*innen und umgekehrt. Ihre neue Wirkung können Sie dann bewusst wahrnehmen.

Tun Sie einfach etwas Gutes für sich, nehmen Sie sich Zeit und gönnen Sie sich Supervision für mehr Arbeits- und Lebensqualität und Leichtigkeit.

Mit meiner Berufserfahrung weiß ich, dass wir immer wieder bereit sind, viel für das zu tun, was uns wirklich wichtig ist.

Mein Angebot der Supervision richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Geschäftsführer*innen
  • Vorständin und Vorstand
  • Mitarbeiter*innen
  • Teams
  • Abteilungen

Folgende Settings biete ich an:

  • Einzelsupervision für persönliche Entlastung, Leitungskompetenz
  • Gruppensupervision für eine bessere Zusammenarbeit
  • Teamsupervision für Teamentwicklung, bessere Kommunikation und bessere Arbeitsbeziehungen, Veränderungsprozesse
  • Fallsupervisionen – Einzeln-Gruppe-Teams
  • Supervisionsbegleitung für Projekte
  • Als Supervisor übernehme ich Moderationen von Diskussionen zu Themen nach Absprache.

Start einer Supervision

Ich starte bei einer Supervisionsanfragen mit einem unverbindlichen kostenlosen Vorgespräch, in dem Sie Ihr Anliegen beschreiben und eventuell bereits Ihre Ziele formulieren. Sie geben mir einen ersten kurzen Einblick in Ihr Berufs- und Arbeitsleben und Ihre private Situation.

Honorar

Bei Interesse an einer Zusammenarbeit verhandeln wir eine Honorarvereinbarung.
(Umfang, Dauer, Honorarsätze, Datenschutz, Vertraulichkeit).

Eine Supervisionssitzung dauert je nach Anliegen 60 bis 180 Minuten. Die Abstände zwischen den Supervisionssitzungen in einem Supervisionsprozess werden nach Ihren Wünschen, Möglichkeiten und Ihrem Bedarf individuell vereinbart.

Nachfolgende Honorarsätze verstehen sich zzgl. 16 % Mwst..

  • Einzelsupervision

    100 € für 60 Minuten
    200 € für 120 Minuten

  • Gruppen- und Teamsupervision

    Individuelle Preisgestaltung nach Dauer und Größe der Gruppe in Anlehnung an den Preisen für die Einzelsupervision.

  • Fahrkosten

    Innerhalb Rostocks und dem Landkreis Rostock berechne ich einen Kostensatz von EUR 0,30 pro Kilometer.
    Individuelle Vereinbarungen im Rahmen der Honorarvereinbarung sind möglich.

In einem systemischen Supervisionsprozess kann es sehr schnell zu neuen Lösungs- und Handlungsstrategien und Klärung von Anliegen kommen. Daher sind der zeitliche Umfang und die Anzahl der Sitzungen in einem Supervisionsprozess sehr unterschiedlich.

Unsere Zusammenarbeit endet, wenn Sie aus Ihrer Sicht für Ihr Anliegen gute Lösungs- und Handlungsstrategien entwickeln konnten.